Anatomy Trains Strukrurelle Integration i.A.

Faszien

ATSI (Anatomy Trains Strukturelle Integration) ist ein Konzept zur manuellen Behandlung von Faszien. Es fokussiert auf anatomische und funktionelle Zusammenhänge im Bewegungsapparat und die Wiederherstellung einer gesunden, ausbalancierten Körperhaltung.

Das ATSI-Konzept beinhaltet 12 Sitzungen, in deren Verlauf alle Faszienzüge über den ganzen Körper bearbeitet werden, um Dysbalancen auszugleichen und Belastungszonen aufzulösen. Jede dieser 12 Sitzungen dauert jeweils 1.5 Stunden.

ATSI ist eine manuelle Therapieform, welche auch als tiefe Bindegewebearbeit bezeichnet werden kann. Bearbeitet werden die einzelnen Faszienschichten, nicht die Muskeln. Die Behandlung von Faszien bis in deren tiefste Schichten wird von den Patienten als sehr intensiv erlebt.